Sonntag, 17. Januar 2010

Tot traurig

Hallöchen

Ich sitze hier am Rechner und Heule ,ich habe fast den ersten Strickschrift fertig da ist mir ein kleiner Fehler unterlaufen . ich habe mich bei 2 Maschen in der strickschrift vertan ,dann habe ich Probiert in den nächsten Reihen wieder alles hin zu bekommen aber es hat nicht geklappt . Also habe ich 2reihen vor Ende der Strickschrift alles wieder aufgezogen und jetzt bin ich wieder bei Null . Scheinbar bin ich doch zu Blöd dafür . Was macht ihr den wenn ihr euch bei dem Großen muster verzählt ? aufziehen das geht ja wohl schwer da man die Maschen ja irgendwie nicht mehr so zusammen bekommt ( ich jedenfalls nicht ). na ja Egal ich habe das Strickzeug in die ecke gefeuert und will es auch nicht mehr Sehen . Einen schönen Sonntag noch ,wollte nur mal meinen Kummer los werden.

LG. Gaby

Kommentare:

Ina hat gesagt…

Och Gaby, das ist uns allen schon passiert, behaupte ich jetzt einfach. Ich mußte such schon einmal bei der Mia Bella von Birgit Lehrgeld bezahlen, seitdem ziehe ich nach jedem Clue eine Lebenlinie. Wenn du wieder anfängst,zieh dir mal alle 10 Reihen eine Lebenslinie, dann ist das aufribbeln nicht ganz so schlimm. Morgen poste ich ein Foto vom *Brüderchen oder Schwesterchen*. jetzt knuddel ich dich ganz tüchtig.
Liebe Grüße Ina

kreativberg hat gesagt…

"Manchmal steht ein Vorhaben wie eine Bergwand vor uns und wir haben den Eindruck, die vielen Hinternisse niemals überwinden zu können. Nimm es sportlich und gehe vor wie ein Bergsteiger. Langsam und bedächtig mit der nötigen Ausstattung und einer gewissen Planung, die den Weg in Etappen aufteilt. So kannst du die Hindernisse, die sich dir unter Umständen in den Weg stellen, mit allen zur Verfügung stehenden Hilfsmitteln eins nach dem anderen überwinden und den Gipfel erreichen."
Vielleicht hilft dir dieser Text ein bisschen... Kopf hoch, es kann nur besser werden!!!!!! Ganz liebe Grüße!!!!

Paulina hat gesagt…

Och, neeee,das gilt nicht!Wenn ich so sehe, was du alles stricken kannst, darfst du gar nicht und überhaupt nicht aufgeben!Ich kann noch nicht mal stricken !!!!Ich bin zu blöd zum häkeln, es sei denn es ist ein klitzekleines Viereck und was meinst du wieviele "Kleine Paulinas" schon zum dankbaren "Kleinsten" gewandert sind, weil ich sie keinem zumuten mochte ;o)!Also Strickpäuschen ok, aber dann fix weiter gemacht, nur nicht den Mut verlieren,das klappt irgendwann schon!Herzliche Grüße, Petra ♥

Laenesbärchen hat gesagt…

Gaby, zärtlich Kopf streich,
sei nicht traurig und mutlos. Das wird!
Ich habe selber leider gar keine Ahnung, aber eine liebe Bloggerin, die diese Windsbräute meisterlich beherrscht. Frag Saskia doch einfach mal. So lieb wie sie ist, hilft sie bestimmt gern :O)

Schau mal auf ihren Link:
http://saskiasstrickereien.blogspot.com/2010/01/die-nachste-windsbraut.html

Liebe Grüße Iris

stricksingle.de hat gesagt…

Hy Gaby. Also wenn ich einen Fehler mache bei solchen Mustern, dann braucht man ein bisschen Geduld. Ich lasse die Maschen auf der Nadel, und stricke rückwärts. Das heist ich ribbele jede einzelne Masche auf.

Ist ein bisschen beschwerlich, aber so läufst du keine Gefahr Maschen zu verlieren, oder später nicht wiederzufinden.

Liebe Grüsse,

Sonja

PS: Als Strickerinnen muss man manchmal Nerven aus Stahl haben. hihi

Rosenfee hat gesagt…

Ach Gaby...ganzliebknuddel...ist mir auch schon so oft passiert....nimms mit Humor....mach ich auch so....leg es weg....nach einer Weile fängst du noch mal an!
Ganz liebe Grüsse,Kopf hoch...das wird schon noch!
Patricia

Kunzfrau hat gesagt…

Oh je, das ist ja schade. Also ich stricke dann auch zurück. Ich persönlich komme mit der Lebenslinie nicht gut zurecht!

Lass bitte den Kopf nicht hängen. Du kannst das 100ig. Lege das Tuch ein paar Tage zur Seite und starte dann ganz entspannt neu. Du wirst sehen: es klappt.

Und noch ein Tipp von mir. Bei meinem ersten Tuch (und eigentlich mache ich das auch jetzt noch) habe ich besonders am Anfang jede gestrickte Hinreihe kontrolliert. Das hat mich dann davor bewahrt zuviele Reihen auftrennen zu müssen!

Liebe Grüße Marion

Gaby hat gesagt…

Ach Schnecki! Warum haste denn nicht vorm aufziehen mal angerufen???? Vielleicht hätten wir ne Lösung gefunden!!!!! Mach Dir nix draus, neues Spiel, neues Glück!!! Das klappt schon!!
Ich knuddel dich mal und weiß genau mein "Lehrling" bekommt das hin! ;o))))))(nu mach aber mal voran, sonst sagen alle noch ich wär ne schlechte Lehrerin *kicher und nicht erst gemeint*
Liebe Grüße Gaby

erna-riccarda hat gesagt…

Liebe Gaby, aus Fehlern lernt man (leider) und das nächste Mal weiß man, worauf man aufpassen muss. Ich trenne bei schwereren Mustern auch meistens Masche für Masche zurück, kostet zwar Zeit, aber dann muss ich wenigstens nicht alles neu machen.
So aber kannst Du GANZ neu beginnen, frisch gewagt und unbelastet, dann kann es nur gut werden.
Alles Gute und liebe Grüße von
Erna

strickangie hat gesagt…

ach, du aaaaarme!!!
wenn ich etwas auftrenne, bekomme ich es auch nicht mehr sauber hin, wenn ich die maschen dann wieder auf die nadeln haben will!!!
zum glück ist es mir bis jetzt nur auf der unterseite der socken passiert, dann sieht es keiner und der "fehler" wird breitgetreten, lach!!!

Kreative Freizeitecke hat gesagt…

Hallo Gaby,
och nee, was ist denn bei Dir los? Ich hoffe, Dir gehts wieder besser....nicht mehr weinen. Du hast ja sooooviele liebe Kommentare zum Trösten bekommen - vielleicht reicht mein liebes DrückDichmalganzdolle auch noch??
Du schaffst das schon!!!!
Liebe Grüße Tanja

Mein Strickzug 2012